Sicher in das neue Jahr – Tipps rund um das Feuerwerk

Das neue Jahr steht in den Startlöchern, damit es für Sie und uns ein einsatzfreies Neujahr wird, haben wir einige Tipps und Hinweise zum Thema „Feuerwerk“ zusammengetragen. Besondere Vorsicht ist bei den beliebten „Batteriefeuerwerken“ zu beachten.

  • Feuerwerkskörper so aufbewahren, dass keine Selbstzündung möglich ist.
  • Nur Feuerwerkskörper mit behördlicher Zulassung der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) kaufen!
  • Abgabe vbon Feuerwerkskörpern und Raketen an Jugendliche unter 18 Jahren ist untersagt.
  • Verschließen Sie Fenster, insbesondere Dachfenster und Balkontüren so, dass keine abstürzenden Raketen, Leuchtkugeln oder Funken in die Wohnung gelangen.
  • Mülltonnen sollten nach Möglichkeit an einem sicheren Ort deponiert werden.
  • Brennbare Materialien vom Balkon oder Terrasse räumen.
  • Verzichten Sie auf den Versuch selbst Feuerwerk zu „basteln“.
  • Beachten Sie auf alle Fälle die Sicherheitshinweise auf den Verpackungen und die Gebrauchsanweisungen.
  • Kinder nie unbeaufsichtigt Böllern lassen.
  • Feuerwerk nur im Freien zünden.
  • Knallkörper dürfen nie in geschlossenen Behältern detonieren, da hier durch die entstehenden Druckkräfte gefährliche Splitter entstehen können.
  • Gefüllter Wassereimer / Sand (für Batteriefeuerwerk) oder Feuerlöscher bereithalten.
  • Beim Abschießen Flug- und Windrichtung beachten. Nie bei starkem Wind oder Sturm abfeuern.
  • Einmal angezündeten Blindgängern nicht oder nur mit größter Vorsicht nähern.
  • Achtung! Batteriefeuerwerk kann sich auch noch Stunden nach dem Abfeuern selbst entzünden! Entsorgen Sie daher entsprechende Verpackungsreste nach dem Abfeuern und bringen Sie diese an einen sicheren Ort (nicht in die Mülltonne!) – idealer Weise in ein mit Wasser gefülltes Behältnis. Brennende Batteriekartons lassen sich am effektivsten mit Sand ablöschen.

Unabhängig von den o.g. Hinweisen -> Sollte es zu einem Brand kommen alarmieren Sie sofort die Feuerwehr über den Notruf 112!