Mängel bei Hydrantenkontrolle festgestellt

Am Montag waren drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Irsingen im Ortsgebiet unterwegs und überprüften die Funktionsfähigkeit der Unterflurhydranten – im Brandfall zählt jede Sekunde.

Im Rahmen unseres heutigen Übungsdienstes ging es Rund um die lebensrettenden Wasserspender im Brandfall, den Unterflurhydranten. Drei Kameraden befuhren dazu mit unserem neuen Kombi den Norden Irsingens und überprüften die dort befindlichen Unterflurhydranten auf Funktionstüchtigkeit.

Was ist ein Unterflurhydrant?

Unter kleinen unscheinbaren Metallabdeckungen auf der Fahrbahn verstecken sich die sogenannten Unterflurhydranten. Um diese im Brandfall in Betrieb zu nehmen, werden die Schachtdeckel entfernt, ein Standrohr aufgeschraubt und dann kann das Löschen beginnen, wenn alles ordnungsgemäß gewartet wird.

Hydrantenschilder eingewachsen, Hydrantenschächte lassen sich nicht öffnen

Bei der Kontrolle prüften wir zum einen, ob die rot-weißen Hinweisschilder auf die Hydranten zu erkennen sind, dann überprüften wir die Zugänglichkeit zu den Hydranten unter anderem ob sich die Schächte leicht öffnen lassen. Weiterhin wurde ein Standrohr aufgeschraubt und jeder Unterflurhydrant kurz gespült. Leider fielen bei der Kontrolle einige Mängel auf:

  • Hydrantenschilder waren teilweise komplett eingewachsen, hierbei bitten wir die Grundstückseigentümer, in eigenem Interesse, die Hecken so weit zurückzuschneiden, dass die Schilder jederzeit, auch in der Nacht, leicht zu finden sind.
  • Mehrere Hydrantendeckel ließen sich trotz größter Kraftanstrengung nicht öffnen.
  • Teilweise fehlten Schutzabdeckungen oder Abdeckkappen in den Unterflurhydranten.

Die mangelhaften Hydranten wurden dokumentiert und werden an die zuständigen Stellen weitergeleitet. Anwohner mit eingewachsenen Schildern wurden teilweise direkt durch uns angesprochen.

Fahrzeugkunde nach der Hydrantenkontrolle

Nach dem Abschluss der ersten Kontrollrunde erfolgte an der Wache noch eine kurze Fahrzeugunterweisung am neuen Transporter. Dabei wurden die Beleuchtungseinrichtungen, der Funk sowie die Sondersignalanlage erklärt und einer Funktionsprobe unterzogen.

Wir bedanken uns auf diesem Wege für die freundlichen Gespräche mit den Anwohner in den Straßen, welche unsere Arbeit interessiert verfolgt haben. Im Laufe dieses Übungsjahres werden auch die anderen Hydranten einer Kontrolle der Feuerwehr unterzogen. Bitte achten Sie auf die Hydrantenschilder – diese geben uns Hilfestellung wenn es bei Ihnen brennt.