Jugend: Wissentest nach Winterpause

Nach der Übungs ist vor der Übung und so mussten unsere Nachwuchsfeuerwehrkräfte am ersten Jugendübungsabend vor allem ihr Wissen aus dem letzten Jahr abrufen können.

Nach der Winterpause ging es beim ersten Übungsdienst erst mal um die Kameradschaft und den Austausch. Nach einer kurzen Begrüßung und Ausblick auf das kommende Übungsjahr ging es gleich wieder an die Fahrzeuge. Heute stand Gerätekunde auf dem Lehrplan.

In zwei Gruppen wurden die Einsatzfahrzeuge und die verladenden Gerätschaften erklärt und gezeigt. Dabei gingen die Ausbilder auch auf Besonderheiten im Einsatz und der Übung ein. Faszinieren konnte diesmal vor allem die sogenannte „Chiemsee-Pumpe“, eine spezielle Hochwasserleistungspumpe. Durch die besondere Konstruktion kann diese Pumpe sogar große Gegenstände, wie beispielsweise einen Tennisball, einsaugen und auch unbeschädigt wieder „ausspucken“. Auch der klassische „Einreißhaken“ wurde erklärt, dabei fühlte sich der eine oder andere Türkheimer sofort an die Sieben Schwaben erinnert.

Nach dem Zeigen mussten die Jugendlichen auf Zuruf den richtigen Ort und die Funktion der Geräte benennen. Auch dies funktionierte wieder hervorragend. Wir freuen uns besonders über die neue Kameradin in der Jugendfeuerwehr Wiedergeltingen. Auch wir in Irsingen freuen uns sehr, wenn wir auch heuer wieder interessierte Jugendliche ab 13 Jahren bei unseren Übungen begrüßen können.