Fit für Bäume und Co.

Sechs Kameraden unserer Wehr nahmen erfolgreich am Grundkurs “Motorsäge und Waldarbeit” der Forstbetriebsgemeinschaft Mindelheim w. V. teil.

Fit für den Einsatz am und im Holz hieß es für die sechs Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Irsingen Anfang des Jahres. Im theorieteil wurden uns die wichtigsten Grundlagen und auch Gefahren bei der Arbeit mit der Kettensäge im Forst gezeigt. Coronabedingt musste der praktische Teil immer wieder verschoben werden – endlich, an einem der heißesten Tage des bisherigen Jahres, konnten wir die Schnittschutzhosen überziehen und das theoretisch erlernte im praktischen Teil der Fortbildung vertiefen.

Unter fachkundiger Aufsicht zweier erfahrener FBG Ausbilder wurden uns in einem Waldstück bei Oberrieden verschiedene Fälltechniken gezeigt. Jeder Kamerad dürfte sein neues Können dann direkt an drei Bäumen praktisch üben. Bei den Fichten handelte es sich um kranken Baumbestand oder vom Käfer befallende Pflanzen. Gesunde Bäume wurden nicht umgesägt.

Nach mehreren schweißtreibenden Stunden konnten wir – gemeinsam mit unseren Kameraden aus Wiedergeltingen – die Teilnahmebescheinigung in Empfang nehmen.

Hintergrund

Oft müssen wir nach Stürmen oder Unwettern zu umgestürzten Bäumen ausrücken. Wir haben meist das große Glück, einen Kameraden mit Forsterfahrung dabei zu haben. Um mehr Einsatzkräfte im Umgang mit der Kettensäge auszubilden, haben wir den Grundkurs Motorsäge und Waldarbeit als Voraussetzung für weitere Aufbaulehrgänge z. B. Sturmholz, abgelegt. Die Teilnehmer können im Einsatz ab sofort an der Kettensäge eingesetzt werden und sind im sicheren Umgang mit dem Gerät geschult.