„Feuer in der Villa Zollhaus“ – Gemeinsame Hauptübung

Am Freitag eilten zahlreiche Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Irsingen und der Feuerwehr Bad Wörishofen durch den Ort – diesmal brannte es nicht wirklich, doch die Kameraden mussten bei der Hauptübung ihr Können unter Beweis stellen.

Gegen 19.00 Uhr wurde für die Freiwilligen Feuerwehren Irsingen und Bad Wörishofen Übungsalarm zur diesjährigen Hauptübung gegeben. „Brand in der Villa Zollhaus, mehrere Personen auf dem Balkon in Gefahr!“ so die angenommene Übungslage. Nur kurze Zeit später fuhr unser Löschgruppenfahrzeug sowie unser Mannschaftstransporter und der Einsatzleiter Bad Wörishofen mit Blaulicht durch Irsingen zur Villa Zollhaus. Dort standen bereits mehrere Personen auf dem Balkon und riefen um Hilfe.

Löschwasserversorgung durch Irsingen, Menschenrettung über die Drehleiter

Aufgrund unserer Ortskenntnis lautete unser Einsatzauftrag die Wasserversorgung zum Brandobjekt herzustellen. Dazu trugen wir unsere Tragkraftspritze an die Wertach und legten mehrere B-Schläuche durch das Gestrüpp und die Uferböschung zum „brennenden Wohnhaus“. Zeitgleich bauten die Einsatzkräfte aus Bad Wörishofen ihre Drehleiter im Hof auf uns begannen mit Einsatzkräften unter schwerem Atemschutz die eingeschlossenen Personen vom Balkon zu retten.

Nach der Übungsnachbesprechung ließen wir den Abend gemeinsam mit den Kameraden aus Bad Wörishofen ausklingen.

Fotos