Verkehrsunfall

Am Donnerstag wurden wir per Sirene zu einem schweren Verkehrsunfall auf der MN10 zwischen Wiedergeltingen und dem Zollhaus gerufen.

An der Abzweigung Richtung Türkheim war es kurz zuvor zu einem Unfall zwischen zwei PKW gekommen. Mehrere Personen waren verletzt.

Gemeinsam mit den Kameraden aus Türkheim und Wiedergeltingen sicherten wir die Unfallstelle ab und kümmerten uns um die Verkehrslenkung. Während der Rettungsarbeiten musste die MN10 zwischen Zollhaus und Wiedergeltingen voll gesperrt werden.

Neben den Feuerwehren waren der Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen und Notarzt sowie die Polizeiinspektion Bad Wörishofen vor Ort. Die Unfallermittlungen werden durch die Polizei Bad Wörishofen geführt.

*** Nachtrag Pressemeldung der Polizei ***

Vorfahrtsberechtigte beim Abbiegen übersehen | Vier Verletzte

WIEDERGELTINGEN. Eine 33-jährige Autofahrerin befuhr Donnerstagabend, 07.11.2019 mit ihrem Pkw die Verbindungsstraße von Türkheim kommend in Richtung Kreisstraße MN 10. An der dortigen Einmündung wollte sie in Richtung Wiedergeltingen abbiegen. Dabei übersah sie eine vorfahrtsberechtigte 31-Jährige, die mit ihrem Pkw die Kreisstraße von Wiedergeltingen in Richtung Zollhaus befuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Sowohl die beiden Fahrerinnen, als auch der vier Monate alte Säugling der 33-Jährigen und die sechs-jährige Tochter der 31-Jährigen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Die beiden unfallbeteiligten Pkw mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 33-Jährige wegen Vorfahrtsmissachtung und fahrlässiger Körperverletzung.
(PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall

Am Dienstag wurden wir gegen 18.01 Uhr durch die Leitstelle Donau-Iller per Sirenenalarmierung zu einem schweren Verkehrsunfall auf die MN10 gerufen. An der Abzweigung zur Wiedeegeltinger Strasse hatte ein PKW Fahrer einen vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer übersehen und war mit diesem kollidiert.

Vor Ort eingetroffen, unterstützten wir die Kameraden des Rettungsdienstes sowie die Wehren aus Türkheim und Wiedergeltingen bei der Absicherung der Unfallstelle und Aufnahme von auslaufenden Betriebsstoffen.

Der schwerst verletzte Motorradfahrer musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

Foto (c) Kiessling

Foto (c) Kiessling