B4 Brand Industriegebäude

Am späten Nachmittag wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren aus Türkheim und Bad Wörishofen zu einem Brand in ein Kieswerk alarmiert. Dort hatte sich nach Schweißarbeiten Dämmmaterial entzündet. Wir stellten für die nachrückenden Wehren die Wasserversorgung sicher und unterstützen den Angriffstrupp von Türkheim mit unseren Steckleiterteilen.

ABC 2 Gefahrstofffund (klein)

Eine auslaufende unbekannte Flüssigkeit sorgte am Samstagmittag an der Kirche für einen Feuerwehreinsatz.

Vor der Irsinger Kirche lief aus einem dort befindlichen IBC Behälter eine weiße dickflüssige Flüssigkeit aus. Im gesamten Bereich roch es nach Ammoniak und Salpeter. Der Behälter war lediglich mit einem X für reizende Stoffe gekennzeichnet – das Etikett und auch die Stoffnummer waren nicht mehr erkennbar.

Nachdem kein Verantwortlichen zu erreichen war, erfolgte um kurz nach 12 Uhr die Alarmierung der Feuerwehren aus Irsingen, Bad Wörishofen und Türkheim. Noch während der Anfahrt erfolgte durch den Verantwortlichen die Rückmeldung, dass es sich bei der Flüssigkeit um ungefährliches Kalkwasser von den Bauarbeiten um die Kirche handelt.

Vor Ort wurde der Behälter durch uns abgedichtet und gesichert. Die ebenfalls alarmierten Feuerwehren aus Türkheim und Bad Wörishofen konnten die Anfahrt abbrechen.

Neben den Feuerwehren war der Rettungsdienst sowie eine Streife der Polizei Bad Wörishofen im Einsatz.

Einsatzbilder

BRAND – Pferdestall

Am Samstag Abend wurden wir mit unserem Löschgruppenfahrzeug und unserem Kombi zu einem Brand eines Pferdestalles nach Türkheim alarmiert. Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Amberg, Wiedergeltingen, Bad Wörishofen und Türkheim löschten wir den Brand und sperrten die Ettringer Straße. Nach bisherigen Informationen kamen weder Tiere noch Personen zu Schaden.

Polizeibericht

TÜRKHEIM. Am Samstagabend geriet ein Pferdestall in der Ettringer Straße in Vollbrand. Nach bisherigen Erkenntnissen begann ein neben dem Reitstall abgestelltes Fahrzeugs aufgrund eines technischen Defekts zu brennen. Das Feuer breitete sich schnell aus und griff auf den Reitstall über, welcher komplett abbrannte. Zum Zeitpunkt des Brandes waren keine Personen oder Tiere mehr im Stall. Aufgrund der raschen Vorgehensweise durch Polizei und Feuerwehr wurde bei dem Brand niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.000 €. (PI Bad Wörishofen)

Foto © 2018 Dominik Schreiegg