THL – Technische Hilfeleistung

Am Sonntag fand ein Spaziergänger in unmittelbarer Nähe zum Wertach-Wanderweg einen ungewöhnlichen metallischen Gegenstand im Waldboden, bei genauerer Betrachtung erkannte der Mann, dass es sich bei dem Metallgegenstand um eine Granate handeln muss und informierte die Polizei.

Wanderweg muss gesperrt werden

Aufgrund des Kampfmittelfundes entschied sich die Polizei den Kampfmittelräumdienst hinzuzuziehen. Bis zum Eintreffen der Spezialisten musste der beliebte Wertach-Wanderweg gesperrt werden. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Irsingen sicherten die Fundstelle bis zum Morgen ab. Die Granate konnte ohne besondere Vorkommnisse am Montag Morgen mit einem kleinen „Plopp“ gesprengt werden, so die Polizei.

Im Einsatz waren neben der Polizeiinspektion Bad Wörishofen die Feuerwehren Irsingen und Türkheim sowie der Kampfmittelräumdienst.

Medienberichte